Tag Archives: Flugzeug

Darf ich als Schwangere in den Urlaub fliegen?

Vielleicht haben Sie den richtigen Partner für Ihr weiteres gemeinsames Leben gefunden und vor kurzem geheiratet und sind gerade dabei Ihre eigene Familie zu gründen. Oder Sie hatten noch keine Zeit für die Flitterwochen und wollen trotz der großen Vorfreude auf den Nachwuchs vor dessen Geburt noch einmal einen entspannten Urlaub zu zweit genießen. Nun stellt sich für Sie aber die Frage: Darf ich während meiner Schwangerschaft denn überhaupt noch in den Urlaub fliegen?

Wenn Sie während Ihrer bisherigen Schwangerschaft keine Probleme oder Komplikationen hat und sich im 1. oder 2. Drittel Ihrer Schwangerschaft befinden, können Sie vollkommen ohne Bedenken in den Urlaub fliegen. Im letzten Schwangerschaftsdrittel nochmal in den Urlaub zu fliegen wird dagegen schon etwas komplizierter, denn viele Airlines verlangen dann zur Bestätigung Ihrer Flugtauglichkeit eine entsprechende ärztliche Bescheinigung. Ab welcher Schwangerschaftswoche genau Sie diese Bescheinigung benötigen, ist je nach Fluggesellschaft ziemlich unterschiedlich. Während manche Airlines eine solche Bescheinigung bereits ab der 27. Schwangerschaftswoche verlangen, tun es die meisten Fluggesellschaften für die Zeit zwischen der 32. sowie 36. Schwangerschaftswoche. Als besonders gut eignet sich die Zeit zwischen der 14. sowie 27. Woche der Schwangerschaft für einen entspannten Urlaub zu zweit. Denn dann bereitet der wachsende Bauchumfang noch keine Schwierigkeiten und die Geburt des Nachwuchses ist ebenfalls noch weit genug entfernt.

Vor einer Flugreise in den Urlaub sollten Sie jedoch bereits bei der Reiseplanung ein paar wichtige Dinge bedenken: Welche Bedingungen gibt es am von Ihnen gewählten Urlaubsort? Können Sie sich bei einem möglichen Notfall auf eine ausreichende medizinische Versorgung verlassen? Können Sie die nächstgelegene Klinik schnell und gut erreichen? Gibt es möglicherweise sprachlich bedingte Schwierigkeiten bei der Verständigung? Haben Sie bei Abschluss der Kranken- und Reiserücktrittsversicherung nachgefragt, ob damit die Schwangerschaftskosten auch abgedeckt sind? Kennen Sie die Beförderungsbedingungen Ihrer Airline für Schwangere? Gibt’s am Zielort spezielle Einreisebestimmungen?

Flugreisen mit Kindern

Schreiende Kinder und Eltern, die sich schon vor dem Abflug auf den Heimweg freuen. Diese Situation gibt es an einem Flughafen häufig zu sehen. Der Grund liegt nicht in einer schlechten Planung der Reisenden, sondern nur daran, dass sich die Anbieter auf Familien mit Kindern nur schlecht oder gar nicht vorbereitet haben. Gestresste Eltern dürfen sich allerdings freuen. Immer mehr Veranstalter gehen auf die Bedürfnisse der betroffenen Reisenden ein und richten ihren Service danach aus.

Die kinderfreundlichen Dienstleistungen der Anbieter fangen bereits vor der Reise an. Etliche Flüge starten entweder am späten Abend oder bereits vor dem Sonnenaufgang. Alleine diese Tatsache bereitet den Eltern ernste Probleme, da ein Kind nur dann ruhig ist, wenn es nicht aus dem Schlaf gerissen wird oder übermüdet ist. Den Abflug also vor oder direkt nach der Mittagszeit zu starten, das ist für viele Väter und Mütter ideal. Auch die Parkplätze sollten möglichst nah am Flughafengebäude sein. Für die Betreiber ist es kein Aufwand, wenn sie einen Shuttlebus für Familien mit Kindern einsetzen oder diesen Kunden Parkplätze reservieren, welche nahe dem Eingang gelegen sind.

Es sollte jedem klar sein, dass die Gepäckstücke für Kinder umfangreicher gestaltet sein müssen als jene, die für Erwachsene mitgeführt werden. Windeln und Spielzeugteddy sind nur zwei Stücke, die in die Tasche gehören. Gute Reiseveranstalter lassen zu, dass die Gepäckstücke für Kinder schwerer sein dürfen als die der Eltern. Häufig werden sie zudem im Preis reduziert. Im Flieger selbst ist wichtig, dass die Kleinen ihren eigenen Platz belegen können. Dieser muss nicht zwingend kostenlos sein. Angebracht sind dabei aber spezielle Kindersitze, die mit Sicherheitsgurten ausgestattet sind. Die Sitze gleichen denen, welche im Auto benutzt werden. Falls zudem auch noch sowohl am Flughafen als auch im Flugzeug die Gelegenheit zum Windelwechsel gegeben ist, dann punktet der Anbieter bei allen betroffenen Eltern.