Category Archives: Aktuelles

Mit dem Airbus A 380 ab München – Lufthansa verlegt einen Teil der Flotte

Am 25. März 2018 endet nicht nur die Winterzeit, ab diesem Tag tritt der neue Sommerflugplan in Kraft. Wenn Sie eine Fernreise in den Osterferien des nächsten Jahres oder für einen späteren Zeitraum planen, dann werden Sie die Veränderungen der Lufthansa-Strategie interessieren!

Die Lufthansa verlegt fünf der größten und faszinierendsten Flugzeuge des Typs A 380 von Frankfurt nach München. Damit wird das “Drehkreuz des Südens” erheblich aufgewertet. Ab München werden u.a. Direktflüge nach Peking, Hong Kong oder Los Angeles mit dem “Dickschiff” angeboten. Flugzeugfans und alle diejenigen, die im leisesten Flugzeug der Welt fliegen wollen, müssen damit nicht mehr den Umweg über Frankfurt antreten.

Der Airbus A 380 mit seinen über 500 Plätzen bedeutet eine erhebliche Angebotsausweitung, da er teilweise Flüge mit den kleineren Airbus 340 oder den zweimotorigen Airbus A 330 ersetzen wird. Aufgrund der gestiegenen Anzahl an Plätzen könnte es sich insbesondere lohnen nach Sonderangeboten Ausschau zu halten.

Insbesondere in der Premium Economy bedeutet der Einsatz des Flugzeugs einen Komfortsprung: So ist diese Klasse bei den anderen Jets meist direkt über dem Flügel gelegen und damit vergleichsweise laut. Beim Airbus A 380 finden die Passagiere direkt an der Spitze des Hauptdecks Platz. Die Economy Class ist auf dem Hauptdeck und auf einem Teil des Oberdecks zu finden, welches früher nur für Business und First reserviert gewesen ist. Dank der im Vergleich zu anderen Fluggesellschaften preisgünstigen Platzreservierungsmöglichkeit können Sie zudem den Wunschsitzplatz reservieren.

Derzeit geht der Lufthansa-Flugplan von folgenden Abflugzeiten des Airbus A 380 ab München aus:
+ 19:15 Uhr nach Peking (die Abfrage für die erste Betriebswoche ergab einen täglichen (!) Abflug)
+ 22:30 Uhr nach Hong Kong (sieht ebenso nach einem täglichen Abflug aus)
+ 12:00 Uhr nach Los Angeles (sieht ebenso nach einem täglich Abflug aus)

 

Neben dem Flugerlebnis an sich möchten wir auch die großzügigen Umsteigebereiche des Flughafens München loben, die ein höherwertiges Komforterlebnis als so manches überfülltes Drehkreuz (wie beispielsweise Paris Charles-de-Gaulle oder London-Heathrow) anbieten. Der Flughafen München ist zudem hervorragend an das Autobahnnetz angebunden, es gibt auch viele private Parkplatzanbieter in der Nähe des Flughafen München.

Besonders praktisch: der Frankfurter Flughafentransfer

Eine besonders praktische Transferalternative für den Frankfurter Flughafen die regionalen Anbieter von Flughafentransfers dar. Sie sind überall im Umland zu finden; zumeist handelt es sich um spezielle Dienstleistungen von Taxi- und Mietwagenunternehmen. Der wichtigste Trick bei der Suche nach einem solchen Flughafentransferangebot: Suchen Sie nicht nach den Stichwörtern “Flughafentransfer” und “Flughafen Frankfurt”, sondern konzentrieren Sie sich auf Ihr den Ort, an den Sie wollen, beziehungsweise von dem Sie anreisen: “Flughafentransfer Oberursel”, “Flughafentransfer Idstein” und so weiter. Die Preise der Anbieter im Umland sind häufig niedriger als die ihrer städtischen Kollegen.

Der Vorteil dieser Transfers liegt gegenüber den regulären Taxianbietern in den Kosten. Die vor dem Flughafen wartenden Taxen kalkulieren anhand des Taxometers, also anhand des geltenden Tarifs. Die regionalen Transferdienste kennen die Abkürzungen, die besten Tricks und Haltebuchten und können ihre tarifunabhängige Pauschalleistung deshalb vergleichsweise großzügig anbieten. Beispielsweise liegt der Richtpreis für ein Taxi vom Flughafen in das etwa dreißig Autominuten entfernte Idstein bei etwa 77 Euro. Suchen Sie mit Google einen regionalen Flughafentransferanbieter heraus, erhalten Sie Angebote ab 33 Euro. Der Kostenaufwand ist für den regionalen Anbieter, der Sie am Flughafen abholt, keineswegs höher als der des Taxis, das vor dem Flughafen auf Gäste wartet. Beide müssen eine Hin- und eine Rückfahrt kalkulieren.

Flughafentransferangebote sind häufig mit Zusatzleistungen kombinierbar. Wer die Reise zum Flughafen von einem weit außerhalb gelegenen Ort aus beginnt, kann sich beispielsweise nach einem Angebot für “Park & Ride” umsehen, Er kann also den eigenen Wagen auf dem privaten Gelände des Anbieters abstellen und von dort die Transfermöglichkeit zum Flughafen in Anspruch nehmen. Das ist besonders interessant, wenn Sie Ihren Wagen nicht für längere Zeit auf einem unbewachten öffentlichen Parkplatz zurücklassen wollen. Der Vorteil gegenüber Bus und Bahn besteht natürlich darin, dass das lästige Schleppen von Gepäck und Wartezeiten entfallen.

Wien – von der Innenstadt zum Flughafen in 16 Minuten mit dem CAT

Wien ist anders – so lautet der Slogan der Bundeshauptstadt.

Wien – die Stadt, in der ein Maurerblech ein Bier, eine Bucklige eine Wurst, und der Wiener Flughafen nicht in Wien ist. Wer also zum Wiener Flughafen möchte, muss ins Bundesland Niederösterreich reisen. Durch die gute Verkehrsanbindung mittels der Flughafenautobahn A4 ist dies bei freier Fahrt in 20 Minuten möglich.
Allerdings kann es, wie auf jeder Autobahn durch die unterschiedlichsten Gründe zu Stau kommen, und die 20 Minuten sind Geschichte. Weiters wird bei Benutzung der Autobahn auch eine Autobahnmaut fällig.
Bei der Anreise mit dem Taxi, sollte man darauf achten ein Flughafentaxi zu bestellen oder den Fahrpreis vorher jedenfalls aus zu verhandeln. Die Kosten für ein Flughafentaxi belaufen sich derzeit auf EUR 27,00. Wer dies unterlässt, läuft Gefahr einen sehr hohen Fahrpreis zu bezahlen, da für Wiener Taxis bei Verlassen des Stadtgebietes andere Abrechnungsmodalitäten gelten. Und natürlich gilt auch hier die Staugefahr. Eine sehr gute Alternative für die Fahrt zum Flughafen bietet der CAT – City Airport Train.

Der CAT – City Airport Train

Der CAT ist eine hochmoderne Bahn, welche nur dem Zweck dient Reisende von Wien zum Flughafen oder retour zu bringen, und das in der unglaublichen Zeit von 16 Minuten.
Die Einstiegstelle des CAT befindet sich im neu erbauten Bahnhofsgebäude von Wien Mitte. Ein eigener Bahnsteig, welcher barrierefrei gestaltet ist, ermöglicht die einfache und komfortable Nutzung. Die Endstelle des CATs befindet sich direkt im Flughafengebäude, nur wenige Schritte vor der Gepäckausgabe entfernt.
Der CAT verkehrt 365 Tage im Jahr in der Zeit von 5:36 Uhr bis 23:39 Uhr in einem 30 Minuten Intervall, ohne Zwischenstopp zwischen Wien Mitte und dem Flughafen Wien-Schwechat.
Tickets können online, im CAT Terminal, beim CAT Personal oder im Vorverkaufsautomaten gelöst werden. Die Tickets sind 6 Monate ab Kauf gültig. Erwachsene zahlen für die einfache Fahrt EUR 11.00, für die Hin- und Rückfahrt EUR 19,00. Für Kinder bis 14 Jahren ist die Nutzung des CATs kostenlos.

Der Komfort im CAT

Durch den ebenerdigen Ein- und Ausstieg kann man den CAT problemlos betreten. Extra breite Gänge, und reservierte Bereiche, garantieren auch Rollstuhlfahrern höchsten Komfort. Die WC Anlagen in den beiden Haltestellen, sowohl in Wien Mitte, als auch am Flughafen sind ebenfalls barrierefrei gestaltet. Der Flughafenexpress ist mit zahlreichen Steckdosen und USB Anschlüssen ausgestattet, und bietet highspeed WLAN zum 0 Tarif. Im CAT, sowie auch im Foyer, stehen kostenlose Tageszeitungen und Magazine in Deutsch und Englisch, zur freien Verfügung bereit.

Der City Check-In

Ein weiterer Vorteil bei der Benutzung des City Airport Train ist der City Check-In für Reisegepäck. Bereits am Vortag können Sie Ihr Gepäck am CAT Terminal in Wien Mitte aufgeben, und somit ganz entspannt, nur mit Ihrem Handgepäck Ihre Reise antreten. Neben den Check-In Schaltern befindet sich im Foyer des CATs in Wien Mitte auch ein Schalter der AUA (Austrian Airlines) welcher täglich von 8:30 – 14:00 Uhr und 15:00 – 20:00 Uhr geöffnet ist. Hier können Sie bequem Tickets kaufen oder auch Umbuchungen vornehmen.

Der Vorabend-Check-In des Flughafens Paderborn

Für einen Regionalflughafen bietet der Flughafen Paderborn einen recht ungewöhnlichen, aber enorm praktischen Service an. Neben den am Vorabend des Abfluges zwischen 18 und 20 Uhr geöffneten Schaltern im Terminalgebäude selbst bietet der Flughafen die Möglichkeit, den Vorabend-Check-In (auch Late-Night-Check-In, LNC) in speziell dafür eingerichteten Außenstellen an den Standorten Bielefeld und Kassel in Anspruch zu nehmen.

Gäste ausgewählter Fluggesellschaften können diese Außenstellen am Vorabend ihres Abfluges zwischen 18 und 20 Uhr aufsuchen und den regulären Check-In Prozess durchlaufen. Dieser beinhaltet die Aufgabe der Gepäckstücke inklusive Sperrgepäck und die Vergabe von Sitzplätzen. Abschließend händigen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Flughafens den Fluggästen bereits die Bordkarten aus. Die gängige Erfordernis, am Abflugtag mindestens 2 Stunden vor der Abflugzeit am Flughafen zu erscheinen, entfällt damit. Für alle Passagiere, die den LNC besucht haben, reicht es, 60 Minuten vor Abflug zu erscheinen. Es erwartet sie nur noch die übliche Sicherheitskontrolle vor dem Betreten des Abflugbereichs und der reguläre Boardingprozess. Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Für den Check-In Prozess genügt es, wenn gültige Ausweispapiere und Reiseunterlagen aller Mitreisenden vorgelegt werden. Der LNC ist allerdings mit Kosten verbunden – alle Passagiere ab 12 Jahren zahlen für den Service je nach Fluggesellschaft 5 oder 10 Euro pro Kopf. Ferner gilt es zu beachten, dass der LNC nicht für alle Fluggesellschaften möglich ist, die den Flughafen Paderborn bedienen. Entsprechende Informationen lassen auf der Homepage des Flughafens finden.

Die Vorteile dieser Prozedur sind offensichtlich – die Zeitersparnis am Abflugtag, das Entfallen des Transportes von Gepäckstücken zum Flughafen und die Sicherheit von bereits ausgewählten Sitzplätzen sind einige der attraktiven Argumente für die Nutzung dieses Service, der sich insbesondere für Familien, Paare und in Gruppen reisende Personen eignet. Damit einhergehend ist das Entfallen des Gepäcktransports gerade für Fluggäste interessant, die ohne eigenes Auto zum Flughafen Paderborn gelangen wollen.

Entspannte Anreise zum Flughafen Dortmund

Der am östlichen Rand des Ruhrgebiets gelegene Flughafen Dortmund wird sowohl von Urlaubern als auch von Geschäftsreisenden gerne genutzt, denn er ist nicht nur mit dem Pkw, sondern auch mit dem öffentlichen Nahverkehr einfach und schnell erreichbar. Möglicherweise haben Sie Ihre nächste Geschäfts- oder Urlaubsreise auch bereits geplant und wollen sich nun über die Ihnen zur Verfügung stehenden An- oder Abreisemöglichkeiten vom bzw. zum Flughafen Dortmund informieren.

Es gibt verschiedene Anreisemöglichkeiten zum Dortmunder Flughafen, die Ihnen einen entspannten Start in den Urlaub oder einen stressfreien Beginn Ihrer nächsten Geschäftsreise ermöglichen. Wenn Sie Ihre Anreise vom Dortmunder Hauptbahnhof aus beginnen, dann können Sie hierfür den AirportExpress als direkte Verbindung zum Flughafen Dortmund nutzen. Vom Bahnhof Holzwickede bringt Sie hingegen der AirportShuttel schnell und auf direktem Weg zum Airport Dortmund. Beide Bahnhöfe können Sie bequem mit den Nah- und Fernverkehrszügen der Deutschen Bahn erreichen. Die Haltestellen dieser beiden Buslinien befinden sich in unmittelbarer Nähe des Terminals vom Flughafen Dortmund und Sie benötigen nur wenige Gehminuten, um zum Eingangsbereich des Terminals zu gelangen.

Eine weitere entspannte Anreisemöglichkeit zum Flughafen Dortmund bieten Ihnen das Taxi oder der Flugtransferdienst. Ein Taxi kann Sie beispielsweise in der Kiss & Fly Zone in der Abflugebene 1 absetzen. Von dort aus sind es nur wenige Meter bis zu Schaltern im Check-in Bereich sowie zu den Sicherheitskontrollen. Sollten Sie ein Taxi für Ihre Abreise vom Airport Dortmund nutzen wollen, dann gehen Sie am besten zum östlichen Ausgang in der Ankunftsebene. Dort stehen immer ausreichend Fahrzeuge für ankommende Passagiere bereit, so dass auch Sie bequem und stressfrei vom Dortmunder Flughafen abreisen können. Etwas weniger entspannt aber dennoch möglich ist auch die Ab- oder Anreise mit einem Mietwagen. Die Schalter der Vermieter eines Mietwagens finden Sie auf der Ebene 0 im Ankunftsbereich des Terminals am Flughafen Dortmund. Die Mietwagen finden Sie dann im Parkhaus P1 in unmittelbarer Nähe auf der Ebene 0.

Entspannte Anreise zum Flughafen Köln Bonn

Möglicherweise haben Sie Ihre nächste Geschäfts- oder Urlaubsreise vom Flughafen Köln Bonn aus bereits geplant und fragen sich nun, ob Sie zum Flughafen Köln Bonn unbedingt mit Ihrem eigenen PKW anreisen müssen. Nein, dass ist nicht der Fall. Denn hier gibt es zahlreiche öffentliche Verkehrsmittel, die Sie für Ihre Anreise durchaus nutzen können. Neben den verschiedenen Fern- und Nahverkehrszügen der Deutschen Bahn stehen Ihnen hierfür auch verschiedene Buslinien, aber auch unterschiedliche Fernbuslinien sowie das Taxi zur Verfügung. Die entsprechenden Informationen und Fahrpläne können Sie sich bequem vorab zu Hause ansehen und bei Bedarf ausdrucken.

Im direkten Nahverkehr der Kölner Verkehrsbetriebe sowie der Deutschen Bahn stehen Ihnen neben der S-Bahnlinien S13 und S19 auch die Buslinie 161 sowie der Schnellbus SB60 zur Verfügung. Von der Kölner Innenstadt aus kommen Sie natürlich auch mit den Regionalexpresszügen RE 6a und RE 8 direkt zum Flughafen Köln Bonn. Außerdem haben Sie vom Kölner Hauptbahnhof aus mit den ICE-Zügen der Deutschen Bahn ebenfalls die Möglichkeit zum Flughafen Köln Bonn anzureisen. Einige Fernbusanbieter sowie Service Unternehmen, wie beispielsweise DeinBus.de, megabus.com, Flixbus, Eurolines/Touring, Onebus, Sindbad Reisen oder OmniPlus BusWorld haben auch Haltepunkte in unmittelbarer Nähe des Flughafens und bieten Ihnen damit weitere preiswerte Anreisealternativen.

Sollte hingegen der Flughafen Köln Bonn das Reiseziel Ihrer nächsten Geschäfts- oder Urlaubsreise sein, haben Sie die Möglichkeit neben den bereits genannten und ausführlicher beschriebenen öffentlichen Verkehrsmitteln natürlich auch die Möglichkeit mit dem Taxi nach Köln oder in die weiteren umliegenden Orte dieser Region zu fahren. Ihr Taxifahrer informiert Sie gerne über die Entfernungen und Fahrzeiten zu den zahlreichen Orten dieser Region. Für Ihre Anreise oder Weiterreise können Sie sich aber auch einen Mietwagen mieten oder das Carsharing Angebot nutzen.

Parken am Flughafen Hannover – bequem und günstig

Sie haben Ihre nächste Urlaubs- oder Geschäftsreise bereits geplant und fragen sich nun, ob Sie zum Flughafen Hannover auch mit Ihrem Auto anreisen können? Natürlich können Sie dies gerne tun, denn unter den rund 14.000 Parkplätzen in unterschiedlichen Preisklassen finden auch Sie für Ihr Auto den passenden günstigen und bequemen Parkplatz. Ihren Parkplatz können Sie bereits vorab ganz bequem von Zuhause aus online reservieren. Dabei können Sie frei entscheiden, ob Sie Ihren Parkplatz nur für einen Zeitraum von einer bis sechs Stunden oder aber urlaubsbedingt für mehrere Tage oder sogar Wochen benötigen. Bei den Stundenparplätzen haben Sie die Wahl zwischen einem Exclusiv-, Komfort-, Normal- oder Spar-Tarif. Bei den Parkplätzen für mehrere Tage gibt es neben den vier oben genannten Tarifen ebenfalls den Super-Spar-Tarif. Bei den Stundentarifen können Sie in den Parkhäusern 1 bis 3 sogar bis zu 30 Minuten kostenlos parken.

Im Exclusivtarif betragen die Preise beim stundenweisen parken zwischen 8 und 17 Euro und im selben Tarif bei einer Parkdauer von mehreren Tagen oder sogar Wochen zwischen 25 und 125 Euro. Entsprechende Parkplätze finden Sie im Parkhaus P1. Ebenfalls im Parkhaus P1 gibt es die Parkplätze im Komfort-Tarif zum Preis zwischen 4 und 12 Euro bei stundenweisem Parken oder zwischen 20 und 85 Euro beim Parken über mehrere Tage oder Wochen. Parkplätze im Normaltarif finden Sie in den Parkhäusern P2-P3 zum Preis zwischen 4 und 12 Euro fürs stundenweise Parken oder zwischen 20 und 75 Euro beim Parken im Zeitraum von mehreren Tagen oder Wochen. In den Parkhäusern P4-P6 finden Sie hingegen zahlreiche Parkplätze zum Sparpreis zwischen 4 und 12 Euro beim stundenweisen Parken sowie zwischen 20 und 65 Euro fürs Parken über mehrere Tage oder Wochen. Parkplätze zum Super-Sparpreis sind in den Parkhäusern P7 und P10 buchbar für die Parkdauer 7-8 oder 9-15 Tage. Hier liegen die Preise zwischen 35 und 55 Euro. Geöffnet sind die beiden letzteren Parkhäuser jedoch nur von April bis Oktober.

Bildquelle: von J-PG (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Parkmöglichkeiten am Flughafen Berlin-Tegel

Haben Sie Ihren nächsten Urlaub oder Ihre nächste Geschäftsreise nicht nur bereits geplant, sondern auch gebucht und sind Sie nun am überlegen, ob Sie zum Flughafen Berlin-Tegel mit Ihrem Auto fahren können? In diesem Artikel erfahren Sie alles wichtige und wissenswerte rund um das Thema Parken am Flughafen Berlin-Tegel. Denn natürlich können Sie zum Flughafen Berlin-Tegel mit Ihrem Auto anreisen.

Am Flughafen Berlin-Tegel stehen Ihnen neben einem Kurzzeitparkplatz in direkter Nähe zum Abfluggate auch zahlreiche weitere Stellplätze in unmittelbarer Nähe zu den Terminals, welche sich auf zwei Parkhäuser und eine Parkfläche mit ebenerdig verlaufenden Stellplätzen sowie einem Parkhaus verteilen. Natürlich sind am Flughafen Berlin-Tegel auch behindertengerechte Parkplätze vorhanden, welche sich zum einen auf dem Kurzzeitparkplatz und zum anderen auf den Parkplätzen P2 sowie P5 befinden. Bewirtschaftet werden die Stellplätze von der Firma Q-Park. Zufahrtsmöglichkeiten zum Flughafen Berlin-Tegel gibt es sowohl über den Saatwinkler Damm als auch über die A111.

Wenn Sie Ihr Fahrzeug in der Nähe vom Terminal A abstellen wollen, dann sollten Sie sich für das Parkhaus P1 entscheiden. Hier finden Sie insgesamt 928 Stellplätze mit einer Laufdistanz von nur 3 Minuten zu den Terminals. Jedoch besteht hier eine Höhenbeschränkung bis 3 m sowie eine Gewichtsbeschränkung bis 6 t. Die Kassenautomaten befinden sich an den Treppenaufgängen. Fliegen Sie vom Terminal D oder E ab, dann können Sie Ihr Auto im Parkhaus P2 mit 580 Stellplätzen parken. Beachten Sie jedoch bitte die Höhenbeschränkung bis 2 m und die Gewichtsbeschränkung bis 2,5 t. In unmittelbaren Nähe zum Terminal C finden Sie den Parkplatz P5 mit 940 Stellplätzen mit einer Höhenbeschränkung bis 2,1 m sowie einer Gewichtsbeschränkung bis 2 t. Ungefähr 185 Stellplätze bietet der Parkplatz P10, der sich gegenüber vom Mercure Hotel befindet. Hier gilt lediglich nur eine Gewichtsbeschränkung bis 3,5 t. Die Laufdistanz zu den Terminals beträgt ca. 15 Minuten.

Entspannte An- und Abreise zum bzw. vom Flughafen Salzburg

Vielleicht gehören auch Sie zu den zahlreichen Städtereisenden, die ihre nächste Städtereise nach Salzburg bereits organisiert haben. Sie haben sich dazu entschlossen nach Salzburg zu fliegen und sind nun am überlegen, wie Sie Ihre Weiterfahrt vom Salzburger Flughafen in die Mozartstadt möglichst entspannt gestalten können. Da der Flughafen Salzburg nur rund 4 km vom Salzburger Stadtzentrum in Richtung Westen entfernt liegt, ist dieser an das Straßenverkehrsnetz mit zwei Autobahnanschlüssen sowie an den öffentlichen Nahverkehr der Stadt optimal angebunden.

Für Ihre An- oder Abreise zum bzw. vom Flughafen Salzburg sind Sie auf einen eigenen Pkw nicht unbedingt angewiesen. Denn alle 10 bis 20 Minuten fahren vom Salzburger Flughafen aus verschiedene Buslinien in Richtung Salzburg Hauptbahnhof oder ins Stadtzentrum. Auch an das Fernverkehrsnetz des Fernbusanbieters Postbus ist der Flughafen Salzburg optimal angeschlossen. Von hier aus fahren die Postbusse in einige beliebte Urlaubsorte dieser österreichischen Region. Mit einer Fahrzeit von nur 15 Minuten bietet die Buslinie 10 die schnellste Verbindung zwischen dem Flughafen Salzburg und dem Zentrum der Stadt. Die Buslinie 2 bedient die Strecke zwischen dem Salzburger Flughafen und dem Stadtzentrum in rund 23 Minuten. Mit der Buslinie 27 kommen Sie in rund 38 Minuten vom Flughafen Salzburg zum Salzburger Hauptbahnhof.

Natürlich können Sie auch mit den Nahverkehrszügen in 15 bis 20 Minuten vom Salzburger Flughafen zum Hauptbahnhof Salzburg fahren. Die Züge fahren über den gesamten Tag. Wenn Sie jedoch lieber auf eigene Faust handeln und die bekannten Sehenswürdigkeiten der Stadt sowie der näheren Umgebung selbst erkunden wollen, empfehlen wir Ihnen sich direkt am Salzburger Flughafen für die Dauer Ihres Aufenthalts ein Auto zu mieten. Oder Sie fahren mit dem Taxi weiter nach Salzburg und besuchen beispielsweise das Geburtshaus des berühmten Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart. Entscheiden Sie sich am besten selbst für den fü Sie entspanntesten Weg zur Weiterfahrt vom Flughafen Salzburg.

Flughafen Hamburg – entspannte Anreise ganz ohne Auto

Vermutlich freuen auch Sie sich schon auf Ihren wohlverdienten Urlaub und haben diesen mit Abflug vom Flughafen Hamburg schon längst gebucht. Dabei gestaltet sich die Anreise zum Flughafen mit gepackten Koffern nicht immer ganz einfach. Bei der nun anstehenden Reiseplanung stellt sich nun auch für Sie die wichtige Frage, ob Sie bei der Anreise zum Hamburger Flughafen unbedingt auf Ihr Auto angewiesen sind. Nicht unbedingt, denn der älteste und fünftgrößte deutsche Flughafen bietet aufgrund seiner relativ guten Lage neben dem eigenen Auto auch noch weitere bequeme und entspannte Möglichkeiten zur Anreise, damit auch Ihre schönsten Wochen des Jahres nicht direkt mit Stress beginnen.

Denn neben den Verbindungen mit der S- und U-Bahn ist der Hamburger Airport im öffentlichen Nahverkehr auch mit verschiedenen Buslinien optimal erreichbar. Direkt vom Hamburger Hauptbahnhof aus fahren Sie am besten mit der im 10-Minuten-Takt fahrenden S-Bahnlinie S1 mit einer Fahrzeit von rund 25 Minuten. Dabei befindet sich die S-Bahnhaltestelle unmittelbar vor den Terminals, die sowohl über die festen Treppen, als auch über die Aufzüge und Rolltreppen gut erreichbar sind. Sollten Sie mit der U-Bahnlinie U1 fahren wollen, dann haben Sie die Möglichkeit am Bahnhof Ohlsdorf auf die S-Bahnlinie S1 umzusteigen.

Direkt vor den Terminals befinden sich außerdem die Bushaltestellen der Buslinien 274 und 292 sowie der HVV Schnellbuslinie 39 und der Nachtbuslinie 606. Eine weitere Bushaltestelle mit dem Namen Lufthansa Basis befindet sich direkt am Eingang des Flughafens Hamburg. Von hier aus fahren die Buslinien 23, 114 und 292 sowie die Schnellbuslinie 34. Neben der Anreise mit einem beispielsweise am Hamburger Hauptbahnhof gemieteten Mietwagen haben Sie natürlich auch als Auswahlmöglichkeit mit einem der in sämtlichen Stadtteilen der deutschen Metropole bereitstehenden Taxis zum Hamburger Airport anzureisen. Für Passagiere aus der unmittelbaren Umgebung des Flughafens bietet sich außerdem das eigene Fahrrad als eine weitere Möglichkeit zur Anreise an.