Am Flughafen Gatwick wird bald ein Roboter Autos parken

Der Flughafen Gatwick ist nach dem Heathrow Airport der zweitgrößte Flughafen in Großbritannien mit rund 46 Millionen Flugreisenden im Jahr. Jetzt plant der Flughafen, einen Roboter zu testen, der Fahrzeuge selbstständig parkt. Das autonome Roboter-Parksystem soll es ermöglichen, viel mehr Autos auf dem gleichen Platz zu parken wie bisher. Da für den Parkvorgang keinerlei manuelle Intervention nötig ist, können die Autos wesentlich näher aneinander geparkt werden. Der Roboter schiebt eine Vorrichtung unter das Auto und bringt es an die auf dem Gelände zugewiesene Stelle.

Der Gatwick Airport plant, für die Versuchsreihe 170 Selbstparkplätze in 270 Roboter-Valet-Parkplätze umzuwandeln. Die Platzersparnis führt dabei zu einer Steigerung um 100 Parkplätze auf gleichem Raum. Wer sein Auto parken möchte, fährt in eine von acht vorhandenen Kabinen und bestätigt die Parkplatzreservierung auf einem Touchscreen. Der Roboter bringt das Auto dann zu einem Platz in der reservierten Zone. Stan benötigt zum Parken keine Autoschlüssel, die können von den Kunden mitgenommen werden. Der Roboter wird von der in Paris ansässigen Firma Stanley Robotics gebaut und hat den Namen Stan erhalten.

Der große Vorteil für Flugreisende liegt in der Zeitersparnis. Es muss kein Parkplatz mehr gesucht und von dort dann bis zum Terminal gelaufen werden. Zudem kann der Service die Flugdaten der Reisenden abrufen und das Auto selbstständig zurück in die Kabine bringen. Es wartet dann schon auf den Fahrer, wenn er zurückkommt. Falls der Test positiv verläuft, will der Flughafen Gatwick 6.000 Parkplätze in 8.500 robotergestützte Plätze umwandeln.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*