Tag Archives: Paderborn

Der Vorabend-Check-In des Flughafens Paderborn

Für einen Regionalflughafen bietet der Flughafen Paderborn einen recht ungewöhnlichen, aber enorm praktischen Service an. Neben den am Vorabend des Abfluges zwischen 18 und 20 Uhr geöffneten Schaltern im Terminalgebäude selbst bietet der Flughafen die Möglichkeit, den Vorabend-Check-In (auch Late-Night-Check-In, LNC) in speziell dafür eingerichteten Außenstellen an den Standorten Bielefeld und Kassel in Anspruch zu nehmen.

Gäste ausgewählter Fluggesellschaften können diese Außenstellen am Vorabend ihres Abfluges zwischen 18 und 20 Uhr aufsuchen und den regulären Check-In Prozess durchlaufen. Dieser beinhaltet die Aufgabe der Gepäckstücke inklusive Sperrgepäck und die Vergabe von Sitzplätzen. Abschließend händigen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Flughafens den Fluggästen bereits die Bordkarten aus. Die gängige Erfordernis, am Abflugtag mindestens 2 Stunden vor der Abflugzeit am Flughafen zu erscheinen, entfällt damit. Für alle Passagiere, die den LNC besucht haben, reicht es, 60 Minuten vor Abflug zu erscheinen. Es erwartet sie nur noch die übliche Sicherheitskontrolle vor dem Betreten des Abflugbereichs und der reguläre Boardingprozess. Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Für den Check-In Prozess genügt es, wenn gültige Ausweispapiere und Reiseunterlagen aller Mitreisenden vorgelegt werden. Der LNC ist allerdings mit Kosten verbunden – alle Passagiere ab 12 Jahren zahlen für den Service je nach Fluggesellschaft 5 oder 10 Euro pro Kopf. Ferner gilt es zu beachten, dass der LNC nicht für alle Fluggesellschaften möglich ist, die den Flughafen Paderborn bedienen. Entsprechende Informationen lassen auf der Homepage des Flughafens finden.

Die Vorteile dieser Prozedur sind offensichtlich – die Zeitersparnis am Abflugtag, das Entfallen des Transportes von Gepäckstücken zum Flughafen und die Sicherheit von bereits ausgewählten Sitzplätzen sind einige der attraktiven Argumente für die Nutzung dieses Service, der sich insbesondere für Familien, Paare und in Gruppen reisende Personen eignet. Damit einhergehend ist das Entfallen des Gepäcktransports gerade für Fluggäste interessant, die ohne eigenes Auto zum Flughafen Paderborn gelangen wollen.

Entspannt Parken am Flughafen Paderborn Lippstadt

Wer bequem und entspannt in den Urlaub oder zu einem Geschäftstermin fliegen möchte, für den ist der Flughafen Paderborn-Lippstadt ein geeigneter Start- und Landeplatz. Der Flughafen verfügt über eine gute Autobahnanbindung und ausreichend große Parkflächen. Zudem stehen auch spezielle Services, zum Beispiel für Personen mit eingeschränkter Mobilität oder sichere Garagenparkplätze zur Verfügung.

Anreise zum Flughafen Paderborn-Lippstadt

Der Flughafen liegt etwa 20 km von Paderborn und 26 km von Lippstadt entfernt. Die Anreise erfolgt über die Autobahn A33 aus Richtung Bielefeld oder Brilon (Abfahrt 27, Salzkotten) oder über die A44 aus Richtung Dortmund oder Kassel (Ausfahrt 60, Büren). Vom Autobahnzubringer führt jeweils die Kreisstraße K37 direkt zum Flughafen.

Bequem und stressfrei parken

Eine Umweltplakette ist nicht erforderlich, sodass jedes Fahrzeug auf den Parkplätzen am Airport einen Platz findet. Dafür sorgen weiterhin die großzügig bemessenen Parkflächen. Sechs verschiedene Parkflächen, zwei Parkhäuser und eine Garage bieten ausreichend Parkmöglichkeiten für alle Urlaubs- und Geschäftsreisende. Die Parkfläche P1 steht allen Reisenden und Besuchern auch für kürzere Parkzeiten zur Verfügung. Für 30 Minuten parkt man hier sogar kostenlos. Die Parkflächen P2 und P4 bis P7 sowie das Parkhaus Bremer sind Tagesparkplätze. Im paragon parkhaus kann auch stundenweise geparkt werden. Garagenplätze, zu denen nur autorisiertes Personal Zugang hat, sind ab einer Dauer von sieben Tagen zu mieten.

Preise für das Parken am Flughafen Paderborn-Lippstadt (Stand Dezember 2014)

Die Preise für das Parken an diesem Airport wurden zum 1. November 2014 angepasst. Für eine Parkdauer von sieben Tagen stehen Parkplätze zum Gesamtpreis zwischen 14,00 EUR und 60,00 EUR zur Verfügung.

Besonderer Service beim Parken am Flughafen Paderborn-Lippstadt

Für Menschen mit Behinderung oder Personen mit eingeschränkter Mobilität verfügt dieser Flughafen über besonders gekennzeichnete Parkflächen sowie einen speziellen Parkservice. Inhaber eines Behindertenausweises können direkt in der ersten Parkreihe vorm Terminal ihr Auto auf gekennzeichneten Flächen abstellen und den Parkservice durch das Flughafenpersonal kostenfrei in Anspruch nehmen. Der Parkservice wird auch für Personen mit eingeschränkter Mobilität kostenfrei angeboten. Zudem ist für die Fahrzeuge von Schwerbehinderten die Parkgebühr während der Reise gegenüber dem Standardtarif reduziert.