Tag Archives: A380

Mit dem Airbus A 380 ab München – Lufthansa verlegt einen Teil der Flotte

Am 25. März 2018 endet nicht nur die Winterzeit, ab diesem Tag tritt der neue Sommerflugplan in Kraft. Wenn Sie eine Fernreise in den Osterferien des nächsten Jahres oder für einen späteren Zeitraum planen, dann werden Sie die Veränderungen der Lufthansa-Strategie interessieren!

Die Lufthansa verlegt fünf der größten und faszinierendsten Flugzeuge des Typs A 380 von Frankfurt nach München. Damit wird das “Drehkreuz des Südens” erheblich aufgewertet. Ab München werden u.a. Direktflüge nach Peking, Hong Kong oder Los Angeles mit dem “Dickschiff” angeboten. Flugzeugfans und alle diejenigen, die im leisesten Flugzeug der Welt fliegen wollen, müssen damit nicht mehr den Umweg über Frankfurt antreten.

Der Airbus A 380 mit seinen über 500 Plätzen bedeutet eine erhebliche Angebotsausweitung, da er teilweise Flüge mit den kleineren Airbus 340 oder den zweimotorigen Airbus A 330 ersetzen wird. Aufgrund der gestiegenen Anzahl an Plätzen könnte es sich insbesondere lohnen nach Sonderangeboten Ausschau zu halten.

Insbesondere in der Premium Economy bedeutet der Einsatz des Flugzeugs einen Komfortsprung: So ist diese Klasse bei den anderen Jets meist direkt über dem Flügel gelegen und damit vergleichsweise laut. Beim Airbus A 380 finden die Passagiere direkt an der Spitze des Hauptdecks Platz. Die Economy Class ist auf dem Hauptdeck und auf einem Teil des Oberdecks zu finden, welches früher nur für Business und First reserviert gewesen ist. Dank der im Vergleich zu anderen Fluggesellschaften preisgünstigen Platzreservierungsmöglichkeit können Sie zudem den Wunschsitzplatz reservieren.

Derzeit geht der Lufthansa-Flugplan von folgenden Abflugzeiten des Airbus A 380 ab München aus:
+ 19:15 Uhr nach Peking (die Abfrage für die erste Betriebswoche ergab einen täglichen (!) Abflug)
+ 22:30 Uhr nach Hong Kong (sieht ebenso nach einem täglichen Abflug aus)
+ 12:00 Uhr nach Los Angeles (sieht ebenso nach einem täglich Abflug aus)

 

Neben dem Flugerlebnis an sich möchten wir auch die großzügigen Umsteigebereiche des Flughafens München loben, die ein höherwertiges Komforterlebnis als so manches überfülltes Drehkreuz (wie beispielsweise Paris Charles-de-Gaulle oder London-Heathrow) anbieten. Der Flughafen München ist zudem hervorragend an das Autobahnnetz angebunden, es gibt auch viele private Parkplatzanbieter in der Nähe des Flughafen München.

Die großzügige Freigepäckmenge von Emirates nutzen

Ende November 2011 startete das größte Passagierflugzeug der Welt, der Airbus A 380, zu regelmäßigen Linienflügen ab dem Flughafen München. Das Erstaunliche dabei war und ist, dass es sich bei dieser täglich angebotenen Verbindung um einen Flug der Emirates handelt. Die Fluggesellschaft aus den Vereinigten Arabischen Emiraten verfolgt eine Qualitätsstrategie, die sich durch hervorragenden Service für jeden Passagier auszeichnet. Die Flüge ab München werden im Terminal 1, dem Terminal der kurzen Wege, abgefertigt. Passagiere der First und Business Class können eine riesige VIP Lounge mit mehrsprachigem Personal und umfangreichen Serviceleistungen nutzen.

Alle Passagiere von Emirates ab dem Flughafen München – und auch den weiteren Abflughäfen ab Deutschland – genießen eine sehr großzügige Freigepäckmenge. Preisbewusste Reisende der Economy Klasse können immerhin 30 Kilogramm mit auf die Reise nehmen, die sich auch auf unterschiedliche Gepäckstücke verteilen können. Bei den meisten anderen Linienfluggesellschaften sind es lediglich 23 Kilogramm. Passagiere der Business Class erhalten einen kostenlosen Limousinen-Service, der im Umkreis von 40 Kilometern angeboten wird. Dieser befördert sowohl den Passagier, als auch die 40 Kilogramm Freigepäck zum Abflug und nach der Rückkehr auch wieder nach Hause. In der First Class bietet die Fluggesellschaft nicht nur hervorragende Schlafsessel bzw. auf dem A 380 Privat-Suiten, sondern auch eine noch höhere Freigepäckmenge an. Hier werden 50 Kilogramm kostenlos befördert.

Allen Reisenden, die eine Konferenz oder Messe besuchen, bietet die Fluggesellschaft in allen Reiseklassen eine weitere Erhöhung der Freigepäckmenge um 10 Kilogramm an. Wer eine Konferenzeinladung oder die Kopie einer Messeeintrittskarte per Fax übermittelt, der kann diese noch höhere Freigepäckmenge in Anspruch nehmen. Detailinformationen gibt es hier

Die Angebote der Fluggesellschaft sind so erfolgreich, dass die zweimals täglichen Verbindungen noch weiter ausgebaut werden. Die Abflugzeiten sind weiterhin 15.45 Uhr und 22.35 Uhr. Der abendliche Abflug nach Dubai wird derzeit noch mit einer Boeing 777 bedient, aber bald auf den Airbus A 380 umgestellt. Vom Flughafen München aus bestehen über Dubai sehr gute Anschlussmöglichkeiten zu Zielen in den Nahen und Fernen Osten, aus Dubai ankommende Fluggäste können mit den Allianzpartnern Air Berlin, British Airways oder Iberia zu ihrem Zielort weiterfliegen.