Vom Flughafen München nonstop in die Londoner Innenstadt fliegen

London gehört mit seiner beinahe unbegrenzten Zahl an Sehenswürdigkeiten, Museen und interessanten Orten zu den beliebtesten Zielen für eine Städtereise bzw. einen Kurztrip. Im Sommerflugplan stehen gleich vier Londoner Flughäfen im Flugplan:

Nach London Heathrow – dem großen Drehkreuz mit 27 Kilometern Entfernung zur Innenstadt – geht es mit Lufthansa und British Airways. London-Gatwick im Süden der Stadt ist mit dem Billigflieger easyjet zu erreichen, ebenso wie London-Luton. Allerdings ärgern sich viele Reisende schon seit längerer Zeit über die sehr lange Anreise. Nach einem langen Fußweg innerhalb des Flughafens Gatwick brauchen Reisende über 30 Minuten bis zur großen Bahnstation London-Victoria.

Allerdings gibt es seit einiger Zeit einen sehr komfortablen und viel schnelleren Weg nach London.

Der Londoner City Airport – fast schon in Canary Wharf

Der Londoner City Airport ist fast schon in der Innenstadt gelegen und kann vom Stadtteil Canary Wharf mit der Dockland Light Railway erreicht werden. Er liegt zudem so weit in der Innenstadt, dass die Fahrt weitaus günstiger ist als nach Gatwick oder Heathrow. Sie sparen wertvolle Urlaubs- oder Geschäftsreisezeit auf dem Weg nach London.

London City ist ein Flughafen der kurzen Wege und eignet sich beinahe perfekt für fast alle Reisenden! Einzige Ausnahme: Wer einen richtig großen Flughafen sehen und viele unterschiedliche Flugzeugtypen fotografieren möchte, der sollte nur eine Richtung nach London-City fliegen und zurück beispielsweise von Heathrow.

Montags bis freitags drei attraktive Abflugzeiten, am Wochenende jeweils ein Flug

Montags bis Freitags können Sie von München aus dreimal nach London-City fliegen (München ab 06:35 Uhr, 12:00 Uhr, 17:25 Uhr), am Wochenende wird jeweils ein Flug angeboten. Der Flug um 06:35 Uhr geht frühmorgens, so dass in London der ganze Tag zur Verfügung steht. Der Rückflug von London-City ist Montags-Freitags jeweils 08:05, 13:50 und 18:50 Uhr möglich. Sonntags bis zu 2-mal (spätester Rückflug 18:50 Uhr). Damit kann der ganze Abreisetag noch für Besichtigungen genutzt werden!

Vollwertiger Jet bis fast in die Innenstadt: Der Embraer 190 mit zwei Turbinen

Die Strecke wird von einem British Airways Partner mit einem Jet des Typs Embraer 190 bedient. Jet bedeutet dass das Flugzeug von zwei Strahltriebwerken angetrieben wird und es sich nicht um ein Propellerflugzeug handelt. Der Rumpfquerschnitt ist ein bisschen schmaler als bei den “Arbeitspferden” A320/A321, so dass auf jeder Seite des Gangs nur zwei Sitze Platz finden. Es gibt also in keiner Klasse Mittelplätze. Die Jets arbeiten mit modernster Technik, Piloten freuen sich über ein Head-Up Display und eine moderne Steuerung.

Wer bei British Airways oder den oneworld-Partnern Meilen sammelt, der kann dies auch auf diesem Flug tun oder die kostenfreien Vorab-Sitzplatzreservierungen für Bronze, Silber und Gold-Status nutzen.

Alle Fluggäste werden sich aber über einen übersichtlichen Flughafen und wahrscheinlich kurze Wartezeiten an der Sicherheitskontrolle bzw. auch Passkontrolle freuen. Wie bei den Linienfluggesellschaften üblich schwanken die Preise je nach Vorausbuchung und Auslastung, bei einer kurzen Testbuchung waren die Preise für London-Heathrow und London-City aber ähnlich.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*